Dings da…

Mein Dings da, mein Dings dort! Eigentliches Dings liegt aber ganz wo anders!

Nämlich da, wo ich letztes Mal aufgehört habe.

Aus gegebenem Anlass schreibe ich nicht über das Thema, wie ich angekündigt habe, sondern darüber, womit ich aufgehört hatte:

Nämlich Referendum.

Das scheint mir wichtiger zu sein. Eigentlich bin ich zu faul zum Scheiben, oder besser gesagt, es ist keine Zeit zu schreiben. Ich muss halt arbeiten und mein Brot verdienen. Besser gesagt, Dinge finanzieren, die mich nichts angehen: Flüchtlinge retten, Ostdeutschland retten, Banken retten ecetera. 

Jetzt aber zu dem eigentlichen Thema:

OSZE wird behaupten, dass es bei dem Referendum nicht mit rechten Dingen zugegangen sei. Regierungspartei und Oppositionsparteien in der Türkei hatten nicht die gleichen Chancen und deswegen ist das Ergebnis so knapp ausgegangen. Ich kann mich dazu voll anschließen: Nichts war neutral gewesen. Das ganze Europa war nämlich für die NEIN-Lager. Erdogan, der Diktator! Erdogan macht alles kaputt!

Erdogan der Schreckliche!

24 Stunden lang hat man im Fernsehen, in den Zeitungen den schrecklichen Erdogan gesehen. Egal, wohin man geguckt hat, war er als Monster dargestellt. Den Menschen in der Türkei und in Europa hat man Angst eingejagt. Diese Menschen sind entweder nicht zum Abstimmen gegangen, oder haben mit „NEIN“gestimmt. Das ist das Ergbnis. Wen wundert das? Mich nicht!

Das soll Demokratie sein? Sich in innere Angelegenheiten eines souveränen Staates einzumischen? Nein, das ist keine Demokratie, sondern, das ist pure Manipulation!

Schlimmer ist, dass es damit nicht aufhört, sondern man versucht weiterhin die Luft zu verpesten und Unruhe zu stiften. „Die Türkei ist gespalten“, hören wir jeden Tag in den Nachrichten. Das ist nicht gerade die charmante Art die Probleme anzugehen. Die demokratischen Europäer sollten endlich aufhören damit, sich als Unschuldsengel darzustellen und so zu tun, als wären sie gute Feen, die gerne die Welt retten würden, was eigentlich angebracht wäre, es zu tun, die Weltordnung in Ordnung zu bringen, die sie selbst aus der Bahn geworfen haben!

Da braucht man sich nur die Frage zu stellen: Warum sind Arfikaner eigentlich so arm, obwohl die Länder so reich sind? Wer hat die Sklaven-Menthalität bei diesen armen Menschen eingepflanzt und sie ausgebeutet, dass sie heute verhungern und als Flüchtlichge überall nach EUROPA kommen. Und das tuen sie für jeden Preis, auch wenn sie in den Tod gehen, denn der Tod ist für sie das Entkommen!

Die Antwort dürfte jedem klar sein. Also nichts Neues! Also wir bleiben doch bei dem Thema:

Monster Erdogan!

Die Angst muss weiter geschürrt werden, sonst kann es ja sein, dass Monster Erdogen doch Erfogt hat und die Türken auch wirtschaftlich total unabhängig werden! Das würde dann nicht mehr zum Plan passen. Sie wissen ja, der Plan des SEVR-Protokolls…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.